Schüler punkten mit internationalem Sprachzertifikat

DELF (diplôme d’études en langue française) ist ein international anerkanntes Zertifikate für Französisch als Fremdsprache gemäß den Kompetenzniveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Das Zertifikat wird vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt.

Französischlerner aus allen Jahrgangsstufen können sich bis Mitte Januar bei ihrem Französischlehrer bzw. bei Frau Schleypen für den DELF scolaire anmelden um ein ihrem Leistungsstand entsprechendes Diplom abzulegen.

Die Prüfung umfasst die vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck, ist speziell auf die Interessen von Schülern abgestimmt. Die Aufgabenformen sind nicht unbekannt, denn sie werdn im täglichen Französischunterricht eingeübt.

Ziel dieses Diploms ist es, ein international gültiges Zertifikat über den Stand der Französischkenntnisse zu erhalten. Dieses kann man dann im weiteren beruflichen und schulischen Werdegang entweder an Hochschulen oder bei Arbeitgebern vorlegen. Dadurch, dass weltweit identische Prüfungen durchgeführt werden, ist der Kenntnisstand überall nachvollziehbar. Das Niveau B1, das  in der zehnten Klasse abgelegt wird, kann ähnlich wie das Latinum, auch als entsprechender Nachweis vorgelegt werden. Die Erlangung des Niveaus B2 ermöglicht Schülern zudem, sich an französischen Universitäten zu bewerben.

Weiter Informationen finden Sie im Handbuch für DELF-Kandidaten (pdf) und auf der Homepage des Institut Français München.

Schüler, die sich für eine Teilnahme am DELF entschieden haben, werden von den Französischlehrkräften des Rottmayr-Gymnasiums in ihrer Vorbereitung unterstützt.

 

M. Schleypen

Nächste DELF-Prüfungen

Die schriftlichen DELF-Prüfungen im Schuljahr 2016/2017 finden am Samstag, den 25. März 2017 statt, die mündliche Prüfung im Zeitraum von 20. - 31. März 2017. Anmeldeschluss ist der 23. Dezember 2016.