Exkursion unserer Religionsgruppe 6ev

Unsere Exkusion zur Stille-Nacht-Kapelle in Oberndorf

 

 

Am Donnerstag vor Weihnachten unternahmen wir zusammen mit unserer Religionslehrerin Frau Ongyerth diese interessante Exkursion und erfuhren von Herrn Stöttner einiges über die Entstehung des Stille Nacht, heilige Nacht Liedes:

 

 

 

 

 

 

Zu Heiligabend 1818 führten der Arnsdorfer Organist und Dorfschullehrer Franz Xaver Gruber und der Hilfspfarrer Joseph Mohr in der Kirche St. Nikolaus in Oberndorf das Lied Stille Nacht, heilige Nacht erstmals auf. Mohr hatte den Liedtext 1816 in Mariapfarr im Lungau geschrieben. 1818 hat Gruber, der als Sohn einer armen Leinenweberfamilie aus Hochburg-Ach stammt, zu Weihnachten die Melodie zu dem Text von Mohr komponiert. Das Lied hat 6 Strophen und wurde in mehr als 300 Sprachen und Dialekte übersetzt.

So heißt z. B. die englische Version „Silent Night“. Begleitet wurde der Gesang damals nur durch eine von Mohr gespielte Gitarre.

 

 

 

1833 war die Erinnerung an die Urheber schon bereits verblasst. Nur König Friedrich Wilhelm IV. ist es zu verdanken, dass wir die Autoren heute noch kennen. Die St. Nikolaus Kirche stand übrigens genau an dem Platz, wo heute tausende Besucher die Stille Nacht- Kapelle betrachten. Die Kirche war damals so von den Überschwemmungen der Salzach zerstört, dass sie ca. 1900 abgerissen werden musste.

 

Weitere Impressionen (im Museum und auf dem Adventsmarkt):

 

 

 
 

 

(Vincent Fischinger 6a und A. Ongyerth)