Youth Education & Travel Fair für Salzburg und Umgebung

Am Samstag, den 03. März findet

im REALGYMNASIUM SALZBURG, Akademiestrasse 19 eine Jugendbildungsmesse statt.

 

Die Youth Education & Travel Fairs finden in Österreich und der Schweiz statt. Vorbild dieser Messen ist die deutsche JugendBildungsmesse JuBi, die seit über 13 Jahren mit mittlerweile 51 Standorten in ganz Deutschland zu den größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland gehört. Internationale Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen informieren auf unseren Messen über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor. 

Stipendien & Finanzierung
Auf unseren Messen wurden seit 2010 WELTBÜRGER-Stipendien im Gesamtwert von über 700.000 Euro ausgeschrieben. Zu Stipendienoptionen und alternativen Finanzierungsmöglichkeiten wird u.a. am Messe-Info-Stand von IEN/weltweiser beraten.

Veranstalter ist:

Stefan Ebert - Country Manager International Education Network - Bonn
Prinz-Albert-Straße 31 - 53113 Bonn - Germany Fon: +49 228 96697883 - Fax: +49 228 39184786

Erasmus+ Schulpartnerschaften mit Europäischen Schulen

Am Rottmayr-Gymnasium gibt es für die Jahrgangsstufen 9+ und 10 die Möglichkeit an dem Projekt ERASMUS+ teilzunehmen.

Ausgewählte Schüler, die sich für dieses Prohjekt beworben haben und sich aktiv z.B. an der Erstellung eines Logos oder einer website beteiligt haben, besuchen eine Schule in:

Dänemark

Frankreich

Italien

Spanien

Niederlande

Das Thema ist diesmal: "Living and Learning between books and bytes."

Die herkömmliche Unterrichtsweise des Lehrers, der vor der Klasse vorwiegend mit Büchern lehrt wird, mit digitalen Methoden verglichen, wobei die Schüler im Internet recherchieren oder sich anderer digitaler Medien bedienen.

Die Schüler bearbeiten dann das Thema in Form von Videos, improvisierten Theaterstücken, Evaluationen, usw.

Auch ein zweimonatiger Aufenthalt an einer Schule der oben genannten Länder ist möglich.

Das Projekt wird von der Eurpäischen Kommission finanziert. Der Eigenbetrag der Eltern beträgt pro einwöchiger Fahrt zu einer der eurpäischen Schulen nur ca. 70,- €.

Die Teilnahme an diesem Projekt bereichert sicherlich den Lebenslauf eines jeden Schülers/Schülerin. Ausserdem haben die Jugendlichen die Möglichkeit, selbstständig zu werden, andere Sitten, Gebräuche und Sprachen kennenzulernen und allgemein ihre Englischkenntnisse zu verbessern. Denn die Kommunikation unter den Beteiligten wird vorwiegend auf englisch geführt.

Die Teilnehmer können in der 11. Klasse auch ein P-Seminar mit diesem Thema belegen.

Ein sicher sehr interessantes Angebot der Schule.

 

Für mehr Infos: www.migration-in.eu

---> hier können Sie Videos von Schülern sehen, die die letzten 2 Jahre an diesem Projekt teilgenommen haben

die website www.booksandbytes-in.eu ist noch in Arbeit. Sollte aber Ende November einsehbar sein.

 

 

Work and Travel im Ausland

WORK AND TRAVEL IM AUSLAND

ANDERE WELTEN ANDERS ENTDECKEN


Einmal Traumland kreuz und quer. Unterwegs mit dem Rucksack, dann arbeiten, wenn es sich ergibt. Anderes lernen, anderes denken. Dich selbst entdecken.

Es gibt viele Möglichkeiten, ins Ausland zu gehen. Work and Travel ist eine sehr gute Wahl, wenn du selbstständiger werden möchtest. Mit AIFS kannst du in AustralienNeuseelandKanada, USA und Japan als Work and Traveler arbeiten und reisen. 

DEINE VORTEILE MIT AIFS

  • Wir stehen dir als Starthilfe zur Verfügung
  • Unterstützung bei allen Fragen durch Länderspezialisten
  • Hilfestellung bei Visa-Beantragung
  • Gruppenflüge
  • Organisation der ersten Tage im Land
  • Unterstützung bei der Jobsuche
  • Ansprechpartner vor Ort und Hilfe im Notfall
  • Specials, wenn du mit Freunden reisen möchtest

Work and Travel ist perfekt für dich, wenn du flexibel und selbstständig reisen möchtest. Wir helfen dir gerne dabei, geben Starthilfe und sind in Notfällen für dich da. Reise durch dein Traumland, finanziere dir deinen Aufenthalt durch Gelegenheitsjobs und lerne die Menschen und deren Kultur kennen, ganz abseits der Touristenpfade.

Die Organisation heißt AIFS Education Travel. Hier könnt ihr eine Gratisbroschüre anfordern:

-->www.aifs.de