Lebendiges Logo

630 Schüler/innen, sechs Buchstaben und ein Logo – das war die Idee. Wie aber sollte dies realisiert werden? Das Brainstorming brachte die Lösung: Den Untergrund bildete die grüne „Sappelbauern-Wiese“ unmittelbar am Schulgelände. Die Buchstaben wurden mit Kreide markiert und mit Schülerinnen und Schülern „aufgefüllt“. Nun musste das so entstandene „lebendige“ Logo nur noch aus der Vogelperspektive fotografiert werden. Auch dafür gab es schließlich eine Lösung, die 35 Meter lange Feuerwehrleiter.

 

Was hier mit wenigen Sätzen dargestellt werden kann, bedurfte in der Realität vieler Organisatoren, Helfer und Mitwirkender: Herr Brunner, von dem übrigens unser Schullogo entworfen wurde, übernahm die Aufgabe, die Buchstaben größenmäßig so zu konzipieren, dass sie genau von unseren Schülerinnen und Schülern ausgefüllt wurden. Zusammen mit Herrn Niedermeier markierte er zudem die Buchstaben in der Wiese. Frau Ongyerth organisierte generalstabsmäßig das „Auffüllen“ der Buchstaben. Unser Kontaktmann zur Feuerwehr, Herr Dr. Döring und der Kommandant der Laufener Feuerwehr, Herr Kitzberger, brachten die Leiter in die richtige Position und der höhenerfahrene Herr Trezka fotografierte aus luftiger Höhe. Beeindruckend war, wie diszipliniert die Schülerinnen und Schüler trotz Regen und Kälte ihre Plätze einnahmen und dort bis zum Ende der Aktion verharrten.

 

Für mich als Schulleiter war es ein ganz besonderes Erlebnis, wie unsere ausnahmslos weiß gekleideten Schülerinnen und Schüler gemeinsam das Zeichen unserer Schulgemeinschaft bildeten – unser Schullogo. So entstand sinnfällig ein Symbol unserer Schule: ein „lebendiges“ Logo, das für unsere lebendige Schule steht.